Intro

Betonoper: DIE TAUBE

4.5. – 30.6.2019
Colosseum am Westpark, Alleestraße 144, 44793 Bochum

Di, Mi, So: 11-18 Uhr; Do, Fr, Sa: 11-20 Uhr Eintritt frei

Eine Produktion für das Ruhr Ding: Territorien im Auftrag von Urbane Künste Ruhr 2019

Am Stellwerk eines Motivs – ein meterlanges Gedächtnis zwischen Aufprallschutz und zugespitztem Tribunal-Podest, prognostischer Mega-Pupille mit scheinbar dauerversiegelter Ruinen-Vorplatz-Träne: In unterschiedlichen Szenarien werden Kippfiguren entwickelt und praktiziert, die als Dynamische Schablonen einen neuen Motiv-Korpus entstehen lassen.

Szene I: Mimese Taube und Militär – eine gespaltene Formation, 4.5.-12.5.2019
Szene II: Balz Paloma, der Heilige Geist und das Geschlecht – eine Balz, 14.5.-19.5.2019, in Zusammenarbeit mit Fiona Mackay und Benoit Rafhay
Szene III: Parallelbewegung I Parallele Bewegungen – die Mechanik des Flügelschlags als Skript, 21.5.-26.5.2019, in Zusammenarbeit mit Barbara Buchmaier und Christine Woditschka (24.5.-26.5.2019)
Szene IV: Kot-Probe Einführung eines Spielsteins – Kot und Code gespielt, 28.5.-2.6.2019
Szene V: Rote Linie T-A-U-B-E als Werk-Schablone – Dynamik und Regelverletzungen, 4.6.-9.6.2019, in Zusammenarbeit mit André Obermüller
Szene VI: Scheuche Taubenabwehr – akustische Waffe als Komposition, 11.6.-16.6.2019, in Zusammenarbeit mit Tim Vets
Szene VII: Parallelbewegung II Parallele Bewegungen – die Mechanik des Flügelschlags als Skript, 18.6.-23.6.2019, in Zusammenarbeit mit Barbara Buchmaier und Christine Woditschka (21.6.-23.6.2019)
Szene VIII: Abflattern Rückbauten und Eklats – die Vermeidung eines Finalwerkes, 25.6.-30.6.2019

PDF INFO